Vom Praktiker für Praktiker:

Gefühlsstau im Unternehmen

ist jetzt in 3ter Auflage im Buchhandel. Die Eingrenzung auf typische Engpass-Situationen im Alltag werden ergänzt um passende Selbstreflektionen. Ein Anspruch ist hierbei, mit Humor und Spaß auch komplexe hinderliche Verhaltensmuster besser zu durchschauen und aufzulösen.

COVID-19, Trigger für Geiselhaft und Ohnmacht?

Ich freue mich auf eine rege Diskussion….

Leseprobe

Vorwort zur dritten Auflage

2020, lediglich Anno Convidii, oder gar nur der Pandemie-Schock? Weit gefehlt. Es geht um komplette Zusammenbrüche einiger Gewohnheiten in der privaten wie auch in der beruflichen Wahrnehmung. Was gestern noch als sichere Basis im Sein empfunden wurde, ist heute in manchen Bereichen nicht mehr präsent. Egal ob häusliche oder berufliche Gewohnheiten, vieles hat sich strukturell verändert. Die Quellen des Selbstwerts sind damit an einigen Stellen verbraucht, es gilt sie loszulassen und neue zu entdecken. Auf diesem Weg gehen manche in eine Art Überlebensmodus, sei es via Isolation oder reduzieren die Kommunikation auf Teilnahme an irren Zeremonien.

Der Verlust schmerzt. Basisgefühle wie Wut, Angst, Trauer, eben auch Freude werden intensiv erlebt. In der Sprache der TA werden die Ich-Zustände in Masse bombardiert mit katastrophalen Stimuli.

Einige Beispiele, du kannst herausstreichen oder weitere Themen hinzusetzen:

  • Lockdown,
  • der gewaltsame Tod von George Floyd, infolge die Bewegung „Black Lives Matter“,
  • massive digitale Inkompetenz im Schulwesen,
  • ungezügelte Gewalt in den Stuttgarter und Frankfurter Innenstädten, sonstigen Kesselschlachten andererorts etc.,
  • Vormarsch der Nazis bei gleichzeitiger Schrumpfung von deren Tarnclub AfD,
  • Klimakatastrophe,
  • permanente Kriegsgefahr,
  • brennende Wälder,
  • Tankerunfälle,
  • 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche in Armut, 1,2 Millionen an deren Grenze, Kinder, die eigene Armut und erst recht gescheiterte Eltern aushalten,
  • nicht gelingende Migrationspolitik,
  • in Masse Angst vor Altersarmut und
  • vieles mehr.

In der aktuellen Auflage geht es gerade auch darum, den Blick für Optionen zu schärfen, mögliche Trigger zu erkennen, mit Herzmut seitherige sichere Basen loszulassen und neue zu kreieren.

Herrenberg/Hannover im Dezember 2020

 
 

Hat das Buch Ihr Interesse geweckt?

3. Auflage 2020, € 24,80





    Interesse an:


    Ausbildung zum ProzesstrainerBurn-Out-ProphylaxeCoaching-Tage GültsteinEinsatzbilder managenFragen des ManagementsFragen des VerhandelnsFragen des WeiterentwickelnsKommunikation und Interaktion im stationären BereichKommunikation und Interaktion in ArztpraxenKritische BeratungssituationenLebenspläneSeminarangebotService-InitiativenStrategie-EntwicklungSupervisionsreihe Integrated Leadership mit PferdenSupervision für Trainer, Berater und Therapeuten


    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@mvw-training.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.